27. April 2022; Von: Barbara Pampe

SCHULBAU OPEN SOURCE im Gespräch

Bistro statt Schulkantine: Fachaustausch mit Dipl.-Ing. Architektin M.Sc Raphaella Burhenne de Cayres, gernot schulz : architektur. 5. Mai 2022, 13.00 – 14:00 Uhr via Webex

Konzepte wie „Mensa“ oder „Speisesaal“ entsprechen aus heutiger Sicht weder funktional noch atmosphärisch den geforderten Aufenthaltsqualitäten für Essen, Kommunikation, Entspannung und Gemeinschaft im Schulbau. Wie kann trotz der geforderten Multifunktionalität eine hohe atmosphärische Raum- und Aufenthaltsqualität erzeugt werden? Welche schulorganisatorischen Fragen sind im Zuge der Planung von Küche und Bistro zu klären?

  • Impuls: Dipl.-Ing. Architektin M.Sc Raphaella Burhenne de Cayres, gernot schulz : architektur

  • Begrüßung und Moderation: Antonia Blaer-Nettekoven, Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

Raphaella Burhenne de Cayres ist Geschäftsführerin von gernot schulz : architektur und mitverantwortlich für die Planung des Neubaus der Staatlichen Gemeinschaftsschule Weimar, dem ersten Pilotprojekt im Online-Planungstool „Schulbau Open Source“. Sie erläutert anhand der Möblierungsplanung, wie es in Weimar gelungen ist, die unterschiedlichen Atmosphären und Nutzungsanforderungen im Bistro räumlich abzubilden.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Beteiligte im Schulbau aus Architektur, Fachplanung und kommunaler Verwaltung.

Auf der Website Schulbau Open Source können Sie sich bereits unter dem Planungswissen im Kapitel Bistro auf das Thema einstimmen.

Weitere geplante Veranstaltungen:

  • INKLUSION: Mehr als Barrierefreiheit (9.6.2022)

  • AKUSTIK: Sprachverständlichkeit und Schallschutz in offenen Lernräumen

  • MÖBLIERUNG: Mehr als Tische und Stühle

Autor:innen

Barbara Pampe

Dipl.-Ing. M.Eng. Architektin Barbara Pampe leitete von 2014 bis 2019 den Bereich Pädagogische Architektur. Nach einem Studium in Bordeaux, Weimar und Delft arbeitete sie in verschiedenen Architekturbüros und gründete 2011 gemeinsam mit Vittoria Capresi „baladilab“. Im Bereich Schulbau forschte und lehrte sie am Institut für Öffentliche Bauten und Entwerfen der Universität Stuttgart bei Professor Arno Lederer. 2011 bis 2014 hatte sie eine Professur für Entwerfen und Gebäudelehre an der German University in Cairo GUC inne. Barbara Pampe ist Autorin und Initiatorin diverser Publikationen sowie Projekte zum Thema zukunftsfähiger Schulbau. Parallel zu ihrer Tätigkeit in den Montag Stiftungen lehrte sie an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland.