Foto: Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft Foto: Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

Phase Null: Info-Veranstaltung für Kommunen

am 16. Februar 2016 | von

Am 22. April findet in in Bonn eine Info-Veranstaltung rund um die Phase Null im Schulbau statt, die sich speziell an Personen aus den Schulverwaltungen und Hochbauämtern der Kommunen richtet.

Aufgrund der wachsenden Anzahl von Schul(um)bauprojekten stehen die Verwaltungen vor einer großen Herausforderung: Wie sollen die Schulen von Morgen aussehen? Wie können die pädagogischen Anforderungen in Raum umgesetzt werden, ohne sich zu sehr für die Zukunft festzulegen? Welche Verfahren und Prozesse sind geeignet und notwendig?

Der Informationstag gibt Architekt/innen, Pädagog/innen und Planer/innen aus der Verwaltung Hilfestellungen zu der Umsetzung einer Phase Null, informiert über die Praxis aus anderen Kommunen und bietet vielfältige Gelegenheit zur Vernetzung. Der Tag soll veranschaulichen, wieso ein Austausch aller am Schulbau beteiligten Akteur/innen noch vor der eigentlichen Planung notwendig ist, welche Vorteile ein solcher Prozess bietet, wie eine Phase Null finanziert werden kann, welche Möglichkeiten bei Schulneugründungen es gibt, wie Verfahren im Anschluss der Phase Null zu gestalten sind, wieso eine Phase Null Schulentwicklung ist und vieles mehr.

Erfahrungsberichte aus der Praxis aus den unterschiedlichen Perspektiven (Schule, Verwaltung, Schulbauberater-Team) geben Einblicke in verschiedene Schulprojektentwicklungsprozesse.

Der Informationstag findet am 22. April 2016 von 9-17 Uhr in den Räumen der Montag Stiftungen in Bonn statt. Um Anmeldung wird bis zum 8. April gebeten: jugend-und-gesellschaft(at)montag-stiftungen.de

 

Vorläufiges Programm:

Moderation Tom Braun, Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendstiftung BKJ e. V.

9:00       Begrüßung

9:10        Die Phase Null – warum?

9:40        Perspektive Schulbauberater/in: Kirstin Bartels, Architektin + Raimund Patt, Pädagoge

10:30      Perspektive Verwaltung I: Jörg Fanelli-Falcke, ehemaliger Stadtbaurat Osterholz-Scharmbeck

11:20       Kaffeepause

11:40       Perspektive Verwaltung  II: Michael Gräbener, Amt für Schulentwicklung der Stadt Köln

12:30      Perspektive Schule: Andreas Niessen, Schulleiter Gymnasium Puhlheim

13:10      Diskussion

13:30      Mittagessen

14:15       Erfahrungsaustausch

16:30      Zusammenfassung

17:00      Ende

 

Die Kommentare sind nicht mehr möglich

« »