Aus Altem wird Neues: Studierende für Gestaltungsworkshop gesucht

am 11. Juli 2016 | von | mit Keine Kommentare

Gesucht werden 10 Studierende aus den Fakultäten Architektur, Design und Pädagogik, die mit einer Gruppe lokaler Jugendlicher und einem internationalen Team den Burgerhof in Prags/Südtirol partizipativ gestalten. Der Gestaltungsworkshop startet 2017.

Der Burgerhof ist ein externer Lernort der Kindergärten und der Schulen des Schulverbundes Pustertal, Südtirol, und ein wichtiger Veranstaltungsort für Institutionen und Vereine, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Er ist aber viel mehr. Hier sollen zukünftig Kinder und Jugendliche einen Ort zum Leben, Arbeiten und „Sich-Erden“ finden, einen Raum, um sich weiterzuentwickeln und eigene Erfahrungen machen zu können.

Mit einem Workshop werden die Aktivitäten rund um den Burgerhof starten: Das DesignBuild Studio „Lern-Spiel-Bau-Platz“ ist das Kick-off-Projekt für die zukünftige Entwicklung des Burgerhofs. Studierende und Jugendliche werden gemeinsam Ideen formulieren und umsetzen, um die Räumlichkeiten durch punktuelle architektonische Interventionen zu entwickeln.

Das Thema ist das Recyceln von Holz und Holzobjekten, die sich noch auf dem Bauernhof befinden. Die Aufgabenstellung ist die Gestaltung und Erstellung von multifunktionalen Objekten: Lern-, Relax-, Chill-, Sitz-, Lager-, Verstaumöbel für die beiden großen Dielen im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss des Wohnhauses des Bauernhofs. Ein „neutrales“ Design soll zu verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten anregen, so dass die Elemente für unterschiedliche Altersgruppen und Aktivitäten zur Verfügung stehen und dem Raum zusätzliche Funktionen neben dem Ankommen und Verteilen verleihen.

Während der 10 Tage des gemeinsamen Workshops am Burgerhof werden Jugendliche und Studierende mit der Unterstützung eines Teams von Architekt/innen und Pädagog/innen Ideen formulieren, besprechen, testen und bauen.

Die Verpflegungspauschale von 150 EUR und die Reisekosten bis max. 200 EUR werden von der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft getragen. Der Gestaltungsworkshop findet 2017 statt. Termin und Anmeldefrist werden im September bekanntgegeben.

 

Projektträger

  • Gruppe-EOS Sozialgenossenschaft: Barbara Pizzinini und Mitarbeiter
  • Schule/Schulverbund Pustertal: Josef Watschinger (Direktor Schulsprengel Welsberg und Vorsitzender des Schulverbundes Pustertal); Josef Kühebacher (Koordinator Schulverbund Pustertal)
  • Bezirksgemeinschaft Pustertal: Hans Mitterhofer
  • Pädagogisches Beratungszentrum Bruneck: Elisabeth Pallua; Wolfgang Grüner
  • Berufsbildungszentrum Bruneck: Marlies Niederkofler; Maria-Magdalena Kranebitter

In Kooperation mit

  • Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft: Karl-Heinz Imhäuser (Vorstand); Barbara Pampe (Architektin, Projektbereichsleitung Pädagogische Architektur, Projektleitung)
  • baladilab: Vittoria Capresi (Architektin, Projektleitung)
  • Universität Stuttgart: Christian Schmutz (Architekt)

Mit Beteiligung von

  • A-U-R-A Architekturbüro: Marisol Rivas Velázquez (Architektin)

Partner

  • Universität Brixen, Fakultät für Bildungswissenschaften: Beate Weyland (Professore Aggregato)
  • Universität Bozen, Fakultät Design: Kuno Prey (Professor für Projekt Design)

 

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »