Grafik: Enzmann Fischer

Neue „Grundrissfibel Schulbauten“ aus der Schweiz

am 22. Dezember 2015 | von | mit Keine Kommentare

Die Neuveröffentlichung der Reihe „Grundrissfibeln“ zeigt 258 Entwürfe von Schulbauten, die von 2001 bis 2015 in 30 Architekturwettbewerben entstanden sind.

Das Architektenherz blüht auf: Ein Buch voller schön gezeichneter Lagepläne, Grundrisse und Schnitte.

Die Grundrissfibel „Schulbauten“ der Edition Hochparterre dokumentiert die Ergebnisse von 30 Architekturwettbewerben, die zwischen 2001-2015 in der Deutschschweiz durchgeführt worden sind. Sie zeigt die preisgekürten Schulbauentwürfe auf jeweils einer Doppelseite. Die Wettbewerbe werden mit einem Modellfoto des ersten Preisträgers sowie der Nennung des Verfahrens und der Anzahl der teilgenommenen Büros eingeführt und sind chronologisch geordnet. Insgesamt zeigt das Buch auf 400 Seiten rund 900 Pläne und Bilder.

hbd_bericht_wettbewerb_IH_vorlage | Version 1.0Die Projekte zeigen eine Bandbreite von Raumstrukturen, die die veränderten Anforderungen an den Lern- und Lebensraum der Kinder und Jugendlichen abbilden. Durch den direkten Vergleich der unterschiedlichen Preisträgerentwürfe lassen sich durchaus auch die Vor- und Nachteile der einzelnen Entwürfe in der Umsetzung der pädagogischen Anforderungen ablesen. Diese kann man jedoch nur vermuten, da es weder genauere Informationen zu den konkreten Aufgabenstellungen noch zu den vorgegebenen Raumprogrammen gibt, die allerdings auch den Rahmen und das Ziel der Grundrissfibel sprengen würden.

Ergänzend zu der Darstellung der Wettbewerbsprojekte und einleitend ins Thema skizziert Daniel Kurz, der gemeinsam mit Alan Wakefield redaktionell für das Buch „Schulhausbau. Der Stand der Dinge“ (Jahr) verantwortlich war, die Entwicklungen im Schulbau in den letzten zehn Jahren in der Schweiz. Dieser Text bildet, wie die Redaktion so schön beschreibt, die Klammer und Lesehilfe für die Dokumentation der 160 Schulbauentwürfe.

Es ist nicht nur ein Genuss und macht Spaß, die Grundrisse und Schnitte der unterschiedlichsten Schulbauentwürfe zu studieren, sondern das Buch ist eine großartige Inspirationsquelle: ein Muss für alle Architekturstudierenden und Architekt/innen, die im Bereich Schulbau tätig sind.

GRUNDRISSFIBEL SCHULBAUTEN. 30 Wettbewerbe in der Schweiz 2001-2015. Zürich: Edition Hochparterre, 2015.

 

Bild: Grundriss Obergeschoss Neubau Primarschulhaus, Allschwil, Enzmann Fischer, Zürich, 2. Rang, S.141.

 

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »